Wie alt sind die Reifen?

Das Alter ihrer Reifen sollten Autofahrer im Blick haben: Das Reifenalter ist an der Seitenwand des Reifens als vierstellige DOT-Nummer eingeprägt. Steht hier hinter "DOT" und den zwei darauf folgenden vierstelligen Buchstabenkombinationen zum Beispiel eine 4018, bedeutet dies, dass der Reifen in der 40. Kalenderwoche des Jahres 18 (sprich: 2018) produziert wurde.

Eine gesetzliche Grundlage zum Alter von Reifen gibt es nicht. Der Gesetzgeber in Deutschland und Europa regelt lediglich die gesetzlich vorgeschriebene Mindestprofiltiefe (1,6 mm).

Aber was gilt bei Neureifen, die über eine längere Zeit eingelagert waren? - Unter der Voraussetzung einer sach- und fachgerechten Lagerung gilt ein Reifen bis zu einem Alter von 3 Jahren als fabrikneu und bis zu maximal 5 Jahren als neu. Bei ungebrauchten Reifen, die nicht älter als 5 Jahre sind, sind Kauf und Montage technisch unbedenklich. Allerdings haben sie dann nur eine begrenzte Nutzungsdauer.

Quelle.
x
Danke! Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet.

Unsere Manager werden sich mit Ihnen in Verbindung setzen und alle Ihre Fragen beantworten.
Warten Sie bitte
Bitte warten Sie.
Eine Frage stellen x
E-Mail
Nachrichtentext